Der Präsident hat das Wort.

Unsere Treffen wurden im letzten Jahr durch staatliche Massnahmen stark eingeschränkt. Monatelang haben wir uns nicht gesehen, oder höchstens kurz per Videomeeting. 
 

2020 hat sich unsere Gesellschaft verändert. Wir wurden aufgefordert, zu Hause zu bleiben, von andern Menschen Abstand zu halten, Freunde als Gefährder zu betrachten und unser Gesicht zu maskieren. 

Bundesrat und Staatsmedien haben unermüdlich Angst geschürt. So wurde ein Hygienefaschismus installiert, der von zu vielen Bürgern kaum hinterfragt wird. Zudem wurden kritische Meinungen systematisch unterdrückt.


Für mein Amtsjahr wähle ich das Motto: „zusammenrücken!“


Ich will mich wieder mit euch treffen, mein Gesicht zeigen, euer Gesicht sehen und kritische Meinungen zulassen. Wir wollen zusammenrücken und der Spaltung unserer Gesellschaft entgegentreten. 


Dabei orientieren wir uns an der rotarischen 4-Fragen-Probe, die da lautet:


1. Ist es wahr?


2. Ist es fair für alle Beteiligten?


3. Wird es Freundschaft und guten Willen fördern?


4. Wird es dem Wohl aller Beteiligten dienen?


In dem Sinne, möchte ich unsere Freundschaften vertiefen und für den Erhalt einer freien Gesellschaft einstehen.


Rot. Daniel Lanz übernimmt das Präsidium von Rot. Rolf Ineichen